Trockenbauer Potsdam

B&S Bauunternehmen GbR ist Ihr starker Partner und persönlicher Ansprechpartner für alle Themen im Bereich Trockenbau.

Jetzt Angebot anfordern

Trockenbau Potsdam

Trockenbau Potsdam bezeichnet im Allgemeinen eine Leichtbauweise im Innenbereich mit der sich fast jede Anforderung an Ihren Wohnraum oder Arbeitsraum realisieren lässt. Durch Ständerwerk und Gipskartonplatten lassen sich individuelle Raumaufteilungen, schnell und sauber herstellen, sowie gleichzeitig die Bauphysikalischen Anforderungen realisieren. Eine Vielzahl von Gipskartonkonstruktionen im Bereich Wand und Decke lassen keine Wünsche, an die Gestaltung im Innenausbau, offen.

Im Bereich Trockenbau und Innenausbau lassen sich die unterschiedlichsten Anforderungen für Ihren Innenbereich mit Gipskarton herstellen.

Innenausbau

Innenausbau aus Gipskarton Potsdam

  • Wandkonstruktion mit Gipskarton im Wohnbereich

  • Feuchtraumkonstruktionen mit Feuchtraumgipskartonplatten in Bad und Küche bis hin zu Nassbereiche im Schwimmbadbau

  • Brandschutzkonstruktion mit Feuerschutzgipskartonplatten sowohl im privaten, als auch im öffentlichen Bereich

  • Schallschutzkonstruktion mit speziellen Schallschutzgipskartonplatten zur Reduzierung von Lärm und störenden lauten Geräuschen

  • Strahlenschutzkonstruktionen, speziell für den medizinischen Bereich mit Röntgenbereich

Jeder der genannten Trockenbaubereiche lässt sich individuell mit Gipskartonplatten realisieren. Wir von B&S Bauunternehmen sind Ihr persönlicher Ansprechpartner im Innenausbau und Trockenbauspezialist Potsdam.

Im Allgemeinen besteht ein Standard Trockenbauwandkonstruktion aus Ständerwerkprofilen, so genannten UW-Profilen und CW-Profilen. Diese werden in der Regel mit Dämmung aus Glasfaser oder Steinwolle ausgefüllt. In immer mehr Fällen, gerade bei Klimaneutralen Häusern, auch aus Naturprodukten wie Holzfaserdämmung oder Hanfdämmung. Im Anschluss wird die Konstruktion mit Gipskartonplatten beplankt. Je nach Konstruktion variieren hier Breiten der Profile, Dämmung und die Anzahl der Gipskartonschichten bspw. um einer Feuerwiderstandsklasse gerecht zu werden. Wie bereits oben beschrieben lässt sich je nach Konstruktion und Material ein bauphysikalischer Widerstand herstellen.

Standard Gipskartonkonstruktionen Potsdam

Im Winter zu kalt. Im Sommer zu heiß. Aussagen, die man immer wieder in Bezug auf Wohnräume hört. Besonders betroffen sind zum Beispiel Dachgeschosswohnungen, wo im Sommer teilweise Saunaartige Temperaturen die Mieter fast zum Auszug zwingen, weil es nicht mehr auszuhalten ist und auch der benötigte Schlaf kaum zu bewerkstelligen ist. Hintergrund sind schlecht gedämmte Wände und Decken die, die Temperaturen im Sommer ganztägig passieren lassen und im Winter eben das gleiche mit kalten Temperaturen. Ein weiterer Nachteil, der sich durch schlechte Dämmung im Winter ergibt ist die hohe Heizleistung der Mieter. Auf der einen Seite ist diese Tatsache sehr Klimaunfreundlich und auf der anderen Seite nicht unbedingt Geldbeutelschonend für Mieter oder Eigentümer. Abhilfe schaffen hier energetisch gedämmte Häuser und Wohnhäuser. Neben der Konstruktion spielen hier auch schwerere Dämmungen, zum Beispiel Steinwolle, mit niedrigeren Wärmeleitgruppen eine entscheidende Rolle, sowohl im Wandbereich, als auch im Dachbereich. Denn wir von B&S Bauunternehmen wollen, dass im Sommer kühle Temperaturen drin bleiben und im Winter die Heizleistung nicht an der Außenseite Ihres Hauses verpufft. Sie planen energetische Sanierung Potsdam oder einen Neubau nach energetischen Vorgaben Potsdam? Sprechen Sie uns gerne bei Ihrem nächsten Projekt an.

Feuchträume gibt es eigentlich in jedem Gebäudekomplex oder Haus. Feuchträume werden sogenannt, da hier die Konstruktion eine bestimmte Luftfeuchtigkeit aushalten muss. Mit Gipskartonplatten, den sogenannten Feuchtraumplatten lassen sich auch Bereiche im Badezimmer, Küche oder anderen Räumen mit einem hohen Feuchtigkeitsaufkommen beplanken und diesen vor unerwünschten Schimmelschäden zu bewahren. Ergänzend für Nassbereiche wie Schwimmbäder muss man hier auch spezielle korrosionsgeschützte Profile als Konstruktion einsetzen. Sie benötigen für Ihre Feuchträume eine ausführliche Beratung? Sprechen Sie uns gerne dazu an.

Ein wichtiges und sehr sensibles Thema für uns ist der Brandschutz Potsdam in Ihrem Gebäude. Dieses hochkomplexe Thema wollen wir an der Stelle nur kurz informativ anschneiden und Sie über die wichtigsten Bereiche informieren. Generell ist der Begriff Brandschutz nur ein Überbegriff dafür, wie lange die Konstruktion eines Raumes oder Gebäudes einem Brand widerstehen sollte und somit seiner Grundfunktion entsprechen kann. Im schlechtesten Fall müssen sich im Raum oder Gebäude befindliche Menschen vor einem Brand rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Im Trockenbau gibt es sogenannten Feuerwiderstandsklassen oder wie lange eine Trockenbaukonstruktion Potsdam feuerhemmend ist. In diesem Fall sprechen wir über F-30, F-60, F-90 oder manchmal auch über F-120 und F-180, gerade in öffentlichen Gebäuden. Das F steht für den Feuerwiderstand und die Zahl dahinter sind die Minuten, wie lange der Feuerwiderstand der Trockenbaukonstruktion mindestens aufrecht erhalten werden muss, mit den Funktionen Tragfähigkeit, Raumabschluss und Rauchdichtigkeit. Ein weit verbreiteter Irrglauben im Trockenbau ist, dass eine Wand F-30 Platten aus Gipskarton beplankt werden muss und somit schon seinen Feuerwiderstand erhält. Tatsächlich gibt es keine einzelnen Elemente, die den Feuerwiderstand garantieren, sondern die ganze Konstruktion, gebaut nach Vorgabe ergibt den Feuerwiderstand bspw. F-30. Zum Beispiel ergibt eine richtig gebaute, doppelt beplankte, einfache Gipskartonwand beidseitig schon einen Feuerwiderstand von 30 Minuten. Verschlankend kann man hier auch Feuerschutzgipskartonplatten einsetzen, dessen Gipskartonkern schon entsprechende Voraussetzung zum Feuerschutz enthält.

Sie legen besonderen Wert auf Brandschutzkonstruktion oder wollen sich ausführlich bei Ihrem nächsten Projekt beraten lassen? Sprechen Sie Ihre Trockenbauer von B&S Bauunternehmen gerne zu diesem Thema an, denn wir sind Ihr starker Trockenbaupartner im Brandschutz.

Jetzt Angebot anfordern

Spezielle Gipskartonkonstruktionen

Jeder kennt es, unerwünschter Lärm und Lautstärke erzeugen Stress. Stress, der sich in den meisten Fällen in Wut, Unverständnis und teilweise Hilflosigkeit entlädt. Der Lärm oder auch Schall genannt besteht aus Schwingungen, den sogenannten Schallwellen. Je stärker diese Schwingungen sind, desto lauter ist das Geräusch was vom menschlichen Ohr verarbeitet werden muss. Um Lärm oder Schallwellen wirkungsvoll zu reduzieren müsste die Schallquelle schon wirkungsvoll verbaut sein. Dazu gibt es drei Methoden, um einen effektiven Schallschutz im Wohngebäude herzustellen.

Um das anschaulich zu erklären stellen Sie sich bitte einen ruhigen Teich vor. Einen wirklich ruhigen Teich mit einer spiegelglatten Wasseroberfläche. Haben Sie das Bild im Kopf? Nun nehmen Sie einen Stein und werfen diesen möglichst gerade von oben in die Teichmitte. Was können Sie nun beobachten? Die Wasserwellen breiten sich gleichmäßig, mit der durch den Stein aufgenommen Energie, zu den Teichkanten aus und werden dort gestoppt und teilweise zurückgeworfen. Dasselbe Prinzip legen wir jetzt auf einen leeren, gleichmäßigen, quadratischen Wohnraum um und stellen hier eine Schallquelle auf bspw. eine Musikbox. Die Schallwellen können sich in fast alle Richtungen, mit derselben Anfangsenergie, durch den geringen Luftwiderstand, bis zur angrenzenden Wand ausbreiten. Diese Schwingungen werden dort zwar abgeschwächt, treten aber reduziert in den nächsten Raum ein und treffen dort auf ein unerwünschtes Gehör.

Um das zu vermeiden muss die Schallwelle wirkungsvoll verbaut werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten im Trockenbau.

Die erste gängige Schallschutz Methode in der Leichtbauweise mit Gipskarton ist, den Schallweg zu erweitern oder zu verlängern. Das bedeutet, nicht den Raum größer zu machen, so dass die Schallwellen einen weiteren Weg haben von der Schallquelle, sondern einfach gesagt den Übergang in den nächsten Hohlraum oder Wohnraum, also die Wand, dicker und schwerer für die Schwingungen zu gestalten. Normalerweise beplankt man hier die Wand mit zwei Lagen Gipskarton oder im optimalen Fall mit mehreren Lagen, speziellen Schallschutzgipskartonplatten oder Akustikgipskartonplatten die von Hause aus einen Schallschutzeffekt mitbringen. Wichtig ist auch in der Wandkonstruktion selber so wenig Hohlräume wie möglich zu hinterlassen. Das heißt auch, dass die erste Lage Gipskarton, trotzdem man sie auch nicht sieht, vernünftig zu verspachteln und Dämmungen passgenau zu verbauen. Im optimalen Fall schwere Steinwolle.

Die zweite Methode ist den Schallweg zu unterbrechen. Hierzu nutzt man das Prinzip einer entkoppelten Vorsatzschale aus Gipskarton. An die massive Wand wird eine Leichtbauvorsatzschale gesetzt, die den Schallschwingungen einfach gesagt aufnimmt und nur mit wenig Restenergie an die dahinterliegende Massivwand weitergibt.

Die letzte Methode zum wirkungsvollen Akustikschutz mit Gipskartonplatten wäre die Schallweitergabe einzudämmen. Dazu hatten wir in der ersten Methode schon die speziellen Schallschutzgipskartonplatten vieler Hersteller erwähnt. Der Vorteil dieser Akustikgipskartonplatten ist, dass diese von Hause aus schon viel schwerer sind als normale Gipskartonplatten sind und dadurch nicht so leicht in Schwingung zu versetzen sind. Durch den dichteren Gips Kern, können viele höhere Schallschutzwerte, bei gleicher oder dünneren Gipskartonstärke erreicht werden wie bei einer normalen Gipsplatten.

Sie interessieren sich für das Thema Schallschutz und benötigen hier einen kompetenten Partner bei der Beratung und Ausbau mit Akustikplatten? Wir von B&S Bauunternehmen sind Ihr erfahrener Bauunternehmer im Bereich Akustik und Schallschutz.

Egal ob im Krankenhaus, Röntgenzentren oder in Forschungseinrichtungen, wo radioaktive Strahlung auftritt, müssen Räume besonders geschützt und abgeschirmt werden. Der Hintergrund ist relativ einfach erklärt. Treffen Strahlungen längere Zeit auf den menschlichen Organismen, können diese Veränderung in der menschlichen DNA oder zur Zerstörung der Zellstruktur beitragen. Die am häufigsten auftretende Symptomatik ist Krebs in verschiedenen Variationen. Um solche Szenarien zu vermeiden ist der Schutz solcher Räume besonders sensibel. Viele Hersteller bieten genau für solche Konstruktionen, sogenannte Strahlenschutzplatten aus Gipskarton an. Diese Gipskartonplatten sind mit Blei, in verschiedenen Stärken ummantelt und je nach Anforderung einsetzbar.

Sie benötigen weitere Informationen zum Thema Strahlenschutzgipskartonplatten? Sprechen Sie Ihren kompetenten von B&S Bauunternehmen gerne an.

Jetzt Angebot anfordern

Lichtlösungen und Akustikdecken

Trockenbaukonstruktionen sind vielfältig. Die Leichtbauweise mit Gipskartonplatten erlaubt eine gewisse Flexibilität, die zum Beispiel auch Kuppelelemente im Deckenbereich, für besondere Lichtgebung erlauben. Darüber hinaus kann Licht in vielfältiger Weise in Trockenbaukonstruktionen verbaut werden. Eine weitere, beliebte Lösung für Licht ist die indirekte Beleuchtung, wo die Lichtquelle hinter der Wand, nicht direkt sichtbar ist. B&S Bauunternehmen sind Ihr Partner für individuelle Lichtlösung im Trockenbau. Sprechen Sie uns gerne beim nächsten Projekt darauf an.

Die Sommer werden heißer und länger. Gerade in Büros oder Großraumbüros laufen zu dieser Zeit die Ventilatoren auf Hochtouren, mit dem Nachteil, dass die warme Luft nur verschoben wird. Mobile Klimaanlagen oder fest verbaute Klimaanlagen haben den Nachteil, dass nur ein begrenzter Raum davon profitiert. Weiterhin ist umstritten, ob die kalte Luft von Klimageräten, Atemwegserkrankungen wie Angina oder entzündete Mund-Nasen-Raum begünstigen, bei falscher Dosierung. Eine relativ moderne Lösung, gerade für Bürokomplexe sind die Klimadecken im Trockenbau. Ähnlich wie Mineralfaserplatten, werden quadratische Metallplatten in der Deckenkonstruktion ein gehangen, die über einen darüber liegenden Schlauch mit kalter Flüssigkeit gespeist werden. Die Metallplatten strahlt so die Kälte nach unten ins Büro. Wir von B&S Bauunternehmen beraten Sie gerne zu Thema Klimadecken im Trockenbau.

Wer in einem Großraumbüro mit mehreren Kollegen arbeitet kennt es. Hier klingelt das Telefon, dort wird laut telefoniert, an einem anderen Tisch wird ein Kundengespräch geführt und in einer anderen Ecke unterhalten sich gerade zwei Kollegen lautstark über das gestrige Fußballspiel. Stress ist bei dieser Geräuschkulisse vorprogrammiert besonders, wenn Sie vielleicht auch gerade über einem wichtigen Projekt grübeln. Gerade für Großraumbüros muss ein Großteil der Schallwellen absorbiert werden, damit Ihnen die Akustik nicht irgendwann zu viel wird. Im Bereich des Trockenbaus haben sich dazu mehrere Lösung etabliert. Eine einfache, schnelle und kostengünstige Lösungen sind sogenannte Akustik-Decken-Segel. Diese Segel werden über dem jeweiligen Arbeitsplatz gespannt und verhindern insbesondere die Ausbreitung der Schallwellen vom Arbeitsplatz als Quelle. Um ein ganzes Büro mit einer vernünftigen Akustik auszustatten gibt es zwei Lösungen. Entweder man setzt auf spezielle Akustikplatten aus Gipskarton, die die Schallwellen absorbieren oder auf eine Mineralfaserdecken Konstruktion. Dabei werden Quadratische Mineralfaserplatten mit speziellen Akustikwerten in die Deckenunterkonstruktion eingebaut. Egal, welche Lösung Sie bevorzugen, wir von B&S Bauunternehmen beraten Sie umfassend und kompetent. Sprechen Sie uns hierzu gleich an.

Jetzt Angebot anfordern

Ihnen gefallen unsere Trockenbauleistungen? Teilen Sie uns gerne.

Wir sind persönlich für Sie da

B&S Bauunternehmen GmbH ist Ihr persönlicher Trockenbauer in ganz Berlin, Potsdam, Bernau bei Berlin und ganz Brandenburg.